Fragen

... zu Termin und Ablauf

Wie kann ich einen Termin bekommen?

 

Nach Eröffnung meiner Psychotherapeutischen Praxis für Dramatherapie, voraussichtlich 2022, kann ich Terminanfragen entgegen nehmen und Termine vergeben. Da die Praxis erst neu eröffnet, haben Sie gute Chancen, zeitnah einen Termin zu erhalten.

Wie groß ist eine Gruppe in der Gruppentherapie?

 

Ich persönlich empfinde eine Gruppengröße von mindestens 3 bis maximal 6 Personen als optimal. Bei einer kleineren Gruppe wären die Möglichkeiten an Übungen eingeschränkt. Bei einer größeren Gruppe könnte es Platzmangel im Raum geben und es könnte auch länger dauern, bis die Gruppe zusammenfindet und sich vertraut.

Gibt es auch Einzelgespräche?

 

Der genaue Ablauf wird selbstverständlich individuell mit Ihnen besprochen und abgestimmt. Allgemein halte ich es für sinnvoll, dramatherapeutische Erfahrungen in der Gruppe zu machen und diese im Einzelsetting tiefer zu besprechen. Umgedreht können auch Themen, die im Einzelgespräch aufkamen, später (wenn gewünscht) in die Gruppe eingebracht und dort bearbeitet werden.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

 

Manchmal bieten private Krankenkassen Zusatzversicherungen an für den Besuch eines Heilpraktikers. Im Normalfall werden die Kosten aber leider nicht übernommen, sondern müssen privat gezahlt werden. Dabei ist Gruppentherapie günstiger als Einzeltherapie. Sollten Sie Zweifel haben, ob Sie sich dies finanziell leisten können, schreiben Sie mir gern eine Email. Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam eine individuelle Lösung für Sie finden könnten.

Wie hoch ist das Honorar pro Sitzung?

 

Um meine laufenden Kosten (Praxismiete, Versicherungen, Material, Lebenserhaltungskosten usw.) decken zu können, muss ich ein Honorar in bestimmter Höhe veranschlagen. Es liegt aber in meinem Interesse, möglichst vielen Menschen einen Zugang zur Dramatherapie zu ermöglichen, auch denen, die nicht ganz so viel Geld haben. Im gruppentherapeutischen Setting kann das Honorar auf mehrere Klientinnen und Klienten geteilt werden. Gruppentherapie ist damit wesentlich günstiger und es ergibt sich ein Honorar von 40 Euro für eine 90-minütige Therapieeinheit.